Dezember 1, 2022

Kann eine Parkbank aus Beton auch bequem und ansehnlich sein?

1 min read

Viele Menschen, die spazieren gehen, werden sicher in der vergangenen Zeit bemerkt haben: wenn Städte, Kommunen und Gemeinden ihre Grünanlagen sanieren so wird bei den Sitzmöglichkeiten verstärkt auf Beton gebaut.
Bis vor kurzem ist dem Werkstoff Beton gar nicht so offen entgegen getreten, er galt als kalt und vor allem häßlich.

Ich bin allerdings ebenso mit offenen Augen durch die entsprechenden Parks gegangen und habe die ein oder andere Parkbank aus Beton einmal probe gesessen. Inzwischen ist es sogar soweit, dass ich mir vorstellen kann eine solche Bank sogar in meinen eigenen Garten zu stellen.

ovale-sitzbank-mit-bambus-elementen-p1
Der Vorteil hier liegt für mich ganz klar in der Pflege einer solchen Parkbank, selbst wenn über die Herbst- und Wintermonate einmal ein bisschen Moos angesetzt ist, ist es ein leichtes dieses mittels einem schnellen Hochdruckreiniger zu entfernen. Danach trocknet es einfach ab und ich kann mich sofort wieder darauf setzen. Eine weitere Pflege vielleicht mittels Politur oder neuem Öl entfällt einfach.
Die Sitzpolster warten ja sicher dann schon im Winterlager auf ihren neuen Einsatz, hier denke ich, dass eine ganze Menge Arbeit gespart wird wenn es an den Frühjahrsputz im Garten geht.