Myopie: Ursachen und Korrektur

logo (26)Myopie, oder Nachsichtigkeit, ist eine Augenschädigung, die sich durch die Unfähigkeit darstellt, Objekte in der Ferne scharf zu sehen. Allerdings bleibt trotz der verschwommenen Weitsicht die Nahsicht scharf und intakt.

Die Myopie entwickelt sich im Alter von ungefähr 10 bis 12 Jahren zum Beginn der Pubertät und verstärkt sich bis zum Alter von 20 Jahren oder bis ins Erwachsenenalter. In einigen Fällen tritt dies auch während der Studienjahre wegen der höheren Anforderungen durch Lesen und Studieren auf.

Was verursacht Myopie?

Für die Myopie gibt es keine einzelne Ursache, es spielen viele mit. Sie tritt im Allgemeinen auf, wenn das Auge eine Sehstörung hat: Entweder ist eine Axe für ihre Stärke zu lang oder die Hornhaut für ihre Länge zu gekrümmt. In einigen Fällen kann auch die Vererbung als Faktor für das Auftreten einer Myopie dienen. Aber sie kann auch durch eine arbeitsbedingte Augenbelastung über lange Zeiträume verursacht werden.

Kinderkrankheiten können auch das Auftreten von Myopie erklären. Allerdings ist das Vorliegen einer Myopie gemäß einer neuen Studie mit der Veränderung unserer Lebensgewohnheiten und dem Studium in Verbindung zu bringen. Kinder verbringen weniger Zeit draußen, wo das natürliche Licht die Produktion eines Neurotransmitters, Dopamin genannt, anregt. Wegen des Fehlens dieses Lichts und infolgedessen dem fehlenden Dopamin wachsen die Augen zu sehr und werden myopisch.

Multifokale kontaktlinsen

 

Comments are closed.

Post Navigation